Wer wir sind?

© ARGE Baukultur konkret

Bgm. Anton Wallner, Bauamtsleiter Helge Dethof
Ortsbetreuer: Josef Mathis
Tandempartnerin: Isabel Stumfol
Sparringpartner: Florian Kluge

Landkreis: Rosenheim
Höhe: 512 m ü. NHN
Fläche: 57,48 km2
Einwohner: 8233 (31. Dez. 2019
Bevölkerungsdichte: 143 Einwohner je km2
Gemeindegliederung: 77 Ortsteile
Adresse der
Marktverwaltung:
Rathausplatz 1
83075 Bad Feilnbach
Website: www.bad-feilnbach.de

Was sind unsere Themen?

Wachsen oder nicht wachsen?

Bad Feilnbach legt Wert darauf das Erreichte und Vorhandene bestmöglich zu gestalten. Wir wollen nur langsam wachsen.

Was passt bei uns?

Die Interessen in Gestaltungsfragen beim Bauen sind auch in unserer Gemeinde unterschiedlich. Der Gemeinderat befasst sich in einem eigenen Workshop mit diesem Thema.

Klopf auf Holz

Holzbau hat in Bad Feilnbach zwar Tradition ist aber etwas ins Hintertreffen geraten. Welche baukulturelle Bedeutung hat der Holzbau und wie kann der Holzbau in Bad Feilnbach attraktiv gemacht werden?

Wohnen einmal anders?

Das Einfamilienhaus ist bekanntermaßen eine bevorzugte Wohnform. Knappe Baulandreserven, hohe Grundstückspreise und der negative „ökologische Fußabdruck“ erfordern auch andere, kompaktere und leitbarere Wohnformen. Mehrgenerationenwohnen ist beispielsweise ein Thema.

Baukultur für alle

Baukultur als Querschnittsmaterie für alle Veränderungen in der Gemeinde ist dazu geeignet Bürgerbeteiligung in geeigneter Form praktisch anzuwenden. Unsere diesbezüglichen Aktivitäten werden wir für Bürgerinnen und Bürger verständlich Kommunizieren. Wie das geht erforschen wir im Rahmen des Projektes Baukulturregion Alpenvorland.

Verdichtung ja, aber hochwertig

In lockeren Bebauungsstrukturen nachträglich die Dichte der Bebauung erhöhen, erfordert einen besonders sensiblen Umgang mit dem Thema. Der Flächenschonende Umgang mit Bauland gehört auch dazu.

Orientierungshilfen

Baukulturelle Leitlinien und Beurteilungskriterien helfen die täglichen Herausforderungen im Bauwesen besser zu lösen. Sie sind gleichermaßen für die Politik, die Bürgerschaft, Planer und Bauherren wichtig.

© Gemeinde Bad Feilnbach

Wie wollen wir das Projekt angehen?

Über Anstand und Überstand

Können fehlende Dachüberstande dem Ortsbild schaden?
Erster Vortrag im Rahmen der achtteiligen Vortrags- und Diskussionsreihe Baukulturregion Alpenvorland

Digitales Flächenmanagement

Bad Feilnbach ist in Bayern im digitalen Flächenmanagement Vorreiter. Eine diesbezügliche Veranstaltung für alle Projektgemeinden findet in Bad Feilnbach statt.

Holz der heimische Baustoff

In einem Workshop, den wir auch für Interessierte öffnen, überlegen wir wie wir den Holzbau in Bad Feilnbach aktivieren können.

Wie machen es d‘ „Wäldar“?

Welche positive Rolle der Holzbau in der Entwicklung einer ganzen Region spielen kann schauen wir uns bei einer Exkursion im vorarlbergischen Bregenzerwald an.

Transparenz

Wir entwickeln Leitlinien/Beurteilungskriterien die dem Gemeinderat als Entscheidungshilfe dienen und gleichzeitig der Bürgerschaft die Arbeit im Baubereich transparent macht. Wir begeben und dazu mit dem Gemeinderat in eine Klausur.

Wohnen für Junge

Alternative Wohnformen für junge Menschen in unserer Gemeinde erkunden wir bei einer Lernreise zu bestehenden Projekten und kombinieren die Erkenntnisse mit den Möglichkeiten in der Gemeinde.

Dichter und höher

Beispiele qualitätvoller Nachverdichtung holen wir informativ nach Bad Feilnbach. Gemeinderat und Interessierte sind zu Vortrag und Diskussion eingeladen.

Joker/Wildcard

Neuaufkommende, dem Thema zuträgliche Ideen und Formate finden hier Platz.

© ARGE Baukultur konkret